Postleitzahl Routine

In LOGO CRM haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kunden abhängig von der Postleitzahl automatisch bestimmten Vertriebs-Mitarbeitern oder Niederlassungen zuzuweisen. Dies kann sowohl bei der Neuerstellung von Kunden-Datensätzen geschehen als auch zu jedem beliebigen späteren Zeitpunkt, z.B. wenn sich die Verkaufsgebiete ändern oder zusätzliche Vertriebsmitarbeiter eingestellt werden.

In LOGO CRM kann jeder Kunden-Datensatz einen oder mehrere „Betreuer“ haben. Ein Betreuer muss der Hauptbetreuer sein. Als Betreuer lassen sich sowohl Einzelpersonen (Vertriebsmitarbeiter) als auch Teile des Unternehmens (Abteilungen, Niederlassungen) definieren. Sichtrechte auf Kunden-Datensätze können aufgrund dieser Einträge gesteuert werden.

Es ist möglich, einen oder mehrere Betreuer mit der Eigenschaft „Userfix“ zu markieren. Dieser Betreuer wird dann nicht durch eine PLZ-Routine entfernt oder überschrieben. Das kann z.B. nötig sein, wenn ein Mitarbeiter einen Kunden persönlich betreut, obwohl dieser nicht in „seinem“ PLZ-Bereich angesiedelt ist.

Es ist möglich, verschiedene PLZ-Routinen zu definieren, z. B. eine für neu angelegte Kunden und eine für Kunden, die schon in der Datenbank enthalten sind.

- Eine Routine erstellt man unter Administration → Postleitzahl-Routine

- Im Aktionslink-Bereich der Listenansicht auf „Neue Postleitzahl-Routine erstellen“ und Titel der Routine festlegen.

- Ggf. Checkbox bei „Routine bei Neukunden anwenden“ aktivieren.

  • Eine Routine kann als Voreinstellung für die manuelle Erfassung von Neukunden gewählt werden.
  • Beim Erstellen eines Kunden prüft die Routine dann, ob die Adressdaten (PLZ und Land) mit Zuordnung dieser Routine übereinstimmen und setzt in diesen Fällen automatisch die Betreuer, wie sie in der Routine für den jeweiligen PLZ-Bereich hinterlegt sind.

- In der Anzeige/Bearbeiten-Ansicht einer Routine werden alle hinterlegten Zuordnungen für die PLZ-Bereiche aufgelistet.

- Eine neue Zuordnung wird mit Klick auf das hellblaue Dreieck in der Liste der Zuordnung erstellt.

- In einer Zuordnung werden neben dem Postleitzahl-Bereich für den der Betreuer zuständig ist, auch alle anderen Eigenschaften eines Kundenbetreuers festgelegt (Hauptbetreuer, Userfix, etc.).

- Um Probleme mit dem Setzen von Betreuer-Rollen zu vermeiden, die nur einmalig vergeben werden dürfen, muss hier noch eine alternative Rolle vergeben werden, die beliebig oft gewählt werden darf. Bitte prüfen Sie die in Ihrer Datenbank hinterlegten Betreuer-Rollen und passen Sie diese gegebenenfalls an.

- In der Anzeige-Ansicht einer Routine kann gewählt werden, ob alle Zuordnungen dieser Routine durchgeführt werden sollen.

- Wenn nur eine bestimmte Routine in einem PLZ-Bereich durchgeführt werden soll, öffnen Sie die jeweilige Zuordnung und klicken Sie auf „Nur die gewählte Zuordnung durchführen“.

- Die Routine prüft anhand der Zuordnung, die sie enthält, ob Kundenadressen (alle Adressen eines Kunden) in diesem PLZ-Bereich vorhanden sind.

- Wenn ein Kunde in diesem Bereich liegt, wird die in der Zuordnung hinterlegte EOS-Einheit dem Kunden als Betreuer zugewiesen bzw. falls der Betreuer bei dem Kunden schon vorhanden ist, wird er nach den in der Zuordnung hinterlegten Eigenschaften abgeändert (z. B. der Betreuer wurde im Vertrieb Innendienst angelegt, nun wird er auf Vertrieb Außendienst geändert).

- Wenn ein Kommentar bei der Zuordnung eingetragen wurde, wird dieser als Kommentar beim Betreuer des Kunden hinzugefügt, sodass man später sofort sehen kann, ob ein Betreuer durch eine Routine oder manuell eingefügt wurde.

Wenn nacheinander mehrere Routinen einen Betreuer betreffen, werden die Kommentare hintereinander angezeigt.

- Es können pro Routine beliebig viele Zuordnungen auch für denselben PLZ-Bereich erstellt werden. D. h. es können mehrere Betreuer dem gleichen Kunden über eine Routine hinzugefügt werden, wenn dabei die gesamte Routine gestartet wird.

- Dabei beachtet sie, dass nur höchstens ein Hauptbetreuer vorhanden sein darf und versucht anhand der alternativen Betreuerrolle die doppelte Vergabe von einmaligen Rollen zu verhindern (was im Idealfall der Super-User schon beim Erstellen einer Routine beachten sollte!).

- Wenn die Routine einen passenden Betreuer hinzugefügt oder geändert hat, löscht sie alle anderen Betreuer dieses Kunden. Außer der zu löschende Betreuer…

  • ist Userfix
  • ist Hauptbetreuer, aber der gerade über die Routine hinzugefügte ist kein Haupptbetreuer
  • wurde über die gerade laufende Routine hinzugefügt