Preislisten Angebote

Um das Erstellen von Angeboten zu erleichtern, gibt es für LOGO CRM außer dem normalen „Angebot“ auch noch einen Dokumenttyp „Angebot (Preisliste)“. Dieser Dokumenttyp ist eine Zusatzoption und nicht im Standard enthalten.

Wenn Sie diesen Dokumenttyp verwenden, können Sie zentral im CRM Preislisten hinterlegen, in denen die Preise für verschiedene Produkte aufgeführt sind. Zum Erstellen eines Angebots wählt der Mitarbeiter dann die passende Preisliste aus, trägt die Stückzahlen ein, macht noch einige Einstellungen für das fertige Dokument und auf Knopfdruck kann dann ein fertiges Angebot im PDF-Format aus den Eingaben erstellt werden.

Der Vorteil beim Preislisten-Angebot ist, dass die Preise im CRM an einer Stelle zentral gepflegt werden. Nach einer Preisänderung kann ein Mitarbeiter gar keine alten Preise mehr anbieten, weil nur noch die aktuellen Preislisten zur Auswahl stehen.

Bevor „Preislisten-Angebote“ erstellt werden können, müssen im Administrations- Bereich die Grundlagen für diesen Dokumenttyp geschaffen werden.

Stammdaten-Tabelle "Preislistentypen"

Sie können in LOGO CRM verschiedene Preislisten-Typen vorgeben und bei jedem Typen eine oder mehrere Preislisten hinterlegen.

Preislisten-Typen könnten sein National und International, die Preislisten dazu könnten verschiedene Sparten (Paketdienst, Logistik-Dienstleistungen, Seefracht) abdecken.

Erstellen Sie zunächst einen oder mehrere Preislisten-Typen im Administrations- Bereich.

Vergeben Sie einen Namen für den Preislisten-Typ, bestimmen Sie, welche Mitarbeiter diesen Preislisten-Typ verwenden dürfen durch das Zugriffsrecht und entscheiden Sie, ob innerhalb des Angebotes an dieser Preisliste Änderungen (an den Preisen) vorgenommen werden dürfen. Speichern Sie den Preislisten-Typ ab. Die gespeicherten Typen werden in der Listenansicht angezeigt und können nun bei der Erstellung von Preislisten ausgewählt werden.

Stammdaten-Tabelle "Hinterlegte Preislisten"

Öffnen Sie die Stammdatentabelle „Hinterlegte Preislisten“ und wählen Sie im Aktionslink-Bereich „Neue Preisliste erstellen“.

Vergeben Sie eine Überschrift für die neue Preisliste, wählen Sie aus, zu welchem Preislisten-Typ die neue Liste gehört, wählen Sie die Gültigkeit und das Zugriffsrecht und tragen Sie die Liefer- und Zahlungsbedingungen ein, die später auf dem Angebot erscheinen sollen. Fügen Sie nun Produkte in die Tabelle unten ein, indem Sie den Button „Hinzufügen“ oben links verwenden.

Abhängig von den Einträgen in Ihrer Stammdaten-Tabelle „Produkte“ stehen in der Spalte „Produkt“ verschiedene Einträge zur Auswahl. Ergänzen Sie wenn nötig Einheit, Einzelpreis und Währung. Verfahren Sie so weiter, bis alle Produkte dieser Liste in der Tabelle enthalten sind.

So könnte eine fertig gefüllte Preisliste aussehen:

Alle hinterlegten Preislisten sind in der Tabelle aufgelistet:

Stammdaten-Tabelle "Produkt"

In der Stammdaten-Tabelle „Produkt“ sind die Produkte aufgelistet, die Sie in Dokumenten und Potentialen auswählen können. Dieselben Produkte werden auch von den Preislisten verwendet.

Bei jedem Produkt kann man anhaken, zu welchen Verkehrsarten es gehört. Zusätzlich kann auch ein Preis hinterlegt werden sowie eine Währung dazu.

Wenn beim Produkt ein Preis hinterlegt ist, wird Ihnen dieser beim Anlegen einer Preisliste bereits vorgeschlagen. So können Sie die Eingaben weiter beschleunigen.

Stammdaten-Tabellen "Dokumenten-Kopfzeile" und "Dokumenten-Fußzeile"

Für das endgültige Angebots-Dokument können Sie feste Kopf- und Fußzeilen festlegen. Bitte beachten Sie, dass es sich nicht um Kopf- und Fußzeilen im klassischen Sinn handelt, sondern dass es die Texte sind, die über und unter der Preis -Tabelle angezeigt werden. Hier können Sie also die Standard Texte hinterlegen, die ein Angebot Ihres Unternehmens üblicherweise enthält. Es können verschiedene Texte gespeichert und bei der Erstellung des Angebots ausgewählt werden.